Die App der Avis Budget Group ist für diverse Automobilhersteller, Fahrzeugmodelle und Regionen einsetzbar. (Foto: Avis Budget Group)

Die Avis Budget Group und Continental geben heute den Ausbau ihrer Partnerschaft bekannt. Im Rahmen der verstärkten Zusammenarbeit wird die Avis Budget Group in den nächsten Monaten ihre Flotte an vernetzten Fahrzeugen in Europa und den Vereinigten Staaten aufstocken und 50.000 Fahrzeuge mit der erweiterten „Key as a Service“ (KaaS)-Technologie von Continental ausstatten – davon 25.000 in Europa.

Die KaaS-Lösung von Continental ermöglicht dann eine wechselseitige Datenkommunikation zwischen dem Fahrzeug, dem Cloudbasierten System der Avis Budget Group und der mobilen Avis App, die das Fahrzeug effektiv „verbindet“. Vernetzte Fahrzeuge werden es den Kunden von Avis ermöglichen ihre gesamte Miete über die Avis Mobile App zu verwalten. Darüber hinaus wird die nachrüstbare Lösung von Continental physische Autoschlüssel überflüssig machen und es den Kunden ermöglichen per Avis-App das Auto zu entsperren und den Motor zu starten. Bisher ist die KaaS-Lösung, die einen schlüssellosen Zugang und Zündung ermöglicht, nur in dem „Mobility Lab“ der Avis Budget Group in Kansas City, USA, verfügbar, wo Produkte und Services für vernetzte Fahrzeuge getestet werden.

Die KaaS-Technologie von Continental ist für diverse Automobilhersteller, Fahrzeugmodelle und Regionen einsetzbar und ermöglicht eine schnelle Markteinführung, ohne dass Schaltplanänderungen oder Änderungen in der Fahrzeugarchitektur nötig werden. Die Lösung beinhaltet sowohl die Dienstleistung als auch die dafür benötigte Hardware.